Case Study: STOBAG AG

Die Virtual Reality Anwendungen von netzreich sind Komplettlösungen für unsere Kunden und von vornherein mit dem Anspruch höchster Präzision in der Umsetzung entwickelt. Erfahren Sie im Folgenden mehr über Virtual Reality anhand unserer Case Studies. Wir informieren Sie umfangreich zu möglichen Ausgabegeräten, den sog. Head Mounted Displays kennen den Markt und beraten Sie bei der Auswahl der passenden Hardware. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und starten Sie in das nächste Level von Produkt- und Markenbindung.

layout-1

Die Idee

Virtual Reality und deren Anwendungsmöglichkeiten im wirtschaftlichen Bereich begleitet die netzreich GmbH bereits seit 2013, mit dem verfügbar werden der ersten Entwickler Version der Oculus Rift (DK1). Schon mit diesen Versionen wurden erste Gehversuche unternommen. Mit der Überführung der bereits erstellten 360° Panorama Aufnahmen entstanden erste 360° Vorführungen auf Messen, die der staunenden Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die stringente Weiterentwicklung der Virtual Realitiy Technik bot bald weitere Möglichkeiten. So entstand die erste Idee zur Visualisierung von maßstabsgetreuen Abbildungen von Produkten jeglicher Art. Mit der Umsetzung einiger 3D Holodecks, wie wir Sie bei netzreich nennen, konnten intensive Tests durchgeführt werden. Dies ermöglichte uns bald einigen ausgewählten Anbietern erste, konkrete Anwendungsfälle vorzustellen.

Die Umsetzung

Die STOBAG AG erkannte als erstes das große Potential von Virtual Reality Anwendungen und entschied sich diese Anwendung zusammen mit der netzreich GmbH zu realisieren. Nach einem relativ kurzen kreativen Brainstorming entstand die erste Beta Version einer Virtual Reality Station zur Verkaufsförderung bei den jeweiligen Landesvertretungen bzw. den Fachpartner der STOBAG AG. Der Anwendungsfall der Virtual Reality Station bezieht sich auf zwei Bereiche. Einmal die Ausstellung der jeweiligen Landesvertretungen und einmal auf die Ausstellungen bei den jeweiligen Fachpartnern. Gerade hier erlaubt die Virtual Reality die Darstellung von Produkten der STOBAG AG in maximaler Ausführung, ohne räumliche Beschränkungen.

Das Ergebnis

Das Ergebnis der Virtual Reality Station ist eine sauber durchdachte und detailliert konzipierte Anwendung speziell für den Einsatz im Point of Sale (POS). Es wurden dabei durchgehend zwei Anwenderrollen bedacht und umgesetzt.

 

Kundensicht (VR Brille bzw. Head Mounted Display)

Verkäufersicht (Operator am Secondscreen) Erfahren Sie im folgenden wie diese Herangehensweise funktionieren.

Erfahren Sie im folgenden wie diese Herangehensweise funktionieren.

Die Virtual Reality Station

Die Begeisterung der Kunden und das durchweg positives Feedback der Kunden, die die Virtual Reality Station erlebt haben bekräftigen die kontinuierliche Weiterentwicklung dieses Mediums zur 3D Visualisierung von Produkten. Die Enthüllung der Virtual Reality Station durch die STOBAG AG löste auch in der Fachpresse Aufsehen aus.

layout-2

Die Kundensicht

Die Kundensicht ist als Sicht des Konsumenten konzipiert, wobei hier darauf geachtet wurde, diese einfach und bedienerfreundlich zu sein. So kann der Kunde seine Position im Raum verändern und den Sonnenstand zur Visualisierung des Schattenverlaufes am Produkt direkt beeinflussen. Gleichzeitig wird aber darauf geachtet, den Kunden ähnlich einer Präsentation zu führen. Auch und gerade deswegen um ungeübte nicht zu überfordern und das Erlebnis so durchweg positiv zu gestalten.

Die Verkäufersicht

Bei der Verkäufersicht wird darauf geachtet, den Kunden ähnlich einer Präsentation zu führen. Der Verkäufer blendet die für den Kunden passenden Produkte ein, und kann zusätzliche Erklärungen abgeben. Dabei entsteht eine hohes Maß an Aufmerksamkeit beim Kunden. Der Verkäufer kann verschiedene Parameter an den Produkten direkt anpassen, welche der Kunde sofort innerhalb der Virtual Reality sieht.

Möglichkeiten des Kunden:

Freie Bewegung innerhalb des 3x5m Bereiches

Positionsveränderung durch Teleportation

Beeinflussung des Tag/Nacht Zyklus

Anpassungsmöglichkeiten - Second Screen:

Produkte können gezielt ein- bzw. ausgeblendet werden  

Ändern der Gestell- und Tuchfarben  

Produkte lassen sich ein- und ausfahren (Animation)

So kann der Kunde aktiv im Gespräch auf die verschiedenen Vorteile der Produkte aufmerksam gemacht werden.

Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit? Sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie

Wir freuen uns über jede nette Nachricht und jeden neuen Kontakt. Selbst dann wenn sie noch gar nicht genau wissen, was wir für sie tun können und Sie einfach nur das Gefühl haben, dass wir für Sie interessant werden könnten. Lernen wir uns doch einfach kennen.

Telefon: +49 (0) 7243 - 92 42 21 - 0

Telefax: +49 (0) 7243 - 92 42 21 - 5

e-mail: kontakt(at)netzreich.de

netzreich® GmbH | Pforzheimer Straße 128b | 76275 Ettlingen